Geschichte des Rüsthauses


Nach Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Kobenz 1923, stellte Wehrführer Johann Romirer seine Wagenhütte der Feuerwehr zur Verfügung. Der Baugrund für das neue Rüsthaus wurde von der Familie Pickl vlg. Griesmoar teilweise abgelöst und abgekauft. Das Rüsthaus konnte 1928 feierlich seiner Bestimmung übergeben werden.


Rüsthaus 1928
Durch die räumliche Beengtheit wurde im Jahr 1977 beschlossen ein neues Rüsthaus zu bauen. Nach Grundabtausch und Grundkauf mit den Familien Pickl vlg. Griesmoar sowie Erhart vlg. Koisjodl wurde gemeinsam mit dem Musikverein der Bau des Rüsthauses und Musikheimes begonnen. Alle Kameraden der Feuerwehr und des Musikvereines sowie unzählige freiwillige Helfer haben zum gelungenen Bau beigetragen. Das Rüsthaus wurde im Juli 1980, mit einem 3 Tage Fest, seiner Bestimmung übergeben.

Rüsthaus 1980
Nachdem der Kaderstand auf fast 70 angewachsen war und die Kameraden sich sehr beengt in der Fahrzeughalle umziehen mussten, wurde über einen Neu- oder Zubau nachgedacht. Nach einem Jahr Diskussions- und Planungsphase bekam die Zubauvariante den Zuschlag. Im Herbst 2005, nach neuerlichem Grundabtausch und Grundkauf mit der Familie Pickl vlg. Griesmoar wurde mit dem Bau begonnen. Nach sehr kurzer Bauzeit wurde am 23. Juli 2006 das Rüsthaus feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Rüsthaus 2006

einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen