Gebäudebrand im Kobenzer Ortsteil Hautzenbichl

Zu einem Gebäudebrand wurden am 28. Juni um 21.26 Uhr sechs Feuerwehren mit 14 Fahrzeugen in den Kobenzer Ortsteil Hautzenbichl alarmiert.

 

Die Freiwilligen Feuerwehren Apfelberg, Feistritz, Knittelfeld, Kobenz, Seckau und St. Marein kämpften hierbei mit 99 Feuerwehrmänner und -frauen gegen die Flammen und konnten ein Übergreifen auf zwei nahestehende Wohngebäude verhindern. Die Freiwillige Feuerwehr Kobenz unterstützte die Brandbekämpfung mit einem Atemschutztrupp, sowie mehreren Löschrohren. Weiters musste mit der Tragkraftspritze des Kleinlöschfahrzeuges vom nahen Hydranten der Wasserbezug für mehrere Tanklöschfahrzeuge sichergestellt werden. Die Besatzung des Mannschaftstransportfahrzeuges unterstützte bei der Absicherung der Einsatzstelle und stellte mehre Fluter zur Beleuchtung auf.

 

Die Brandbekämpfung dauerte bis weit nach Mitternacht, da die Flammen immer wieder aufloderten. Zur Unterstützung waren ebenfalls mehrere Rettungswagen des Roten Kreuz sowie Polizeistreifen vor Ort. Die Brandermittlung wird im Anschluss an die Löscharbeiten durch Brandermittler der Polizei durchgeführt.