Hunderte Meter Ölspur gebunden

Um die Mittagszeit verlor ein Lkw am 13. Oktober durch einen technischen Defekt Kühlwasser und dieses ergoss sich entlang mehrerer Straßen im Kobenzer Ortsteil Hautzenbichl.


Die Freiwillige Feuerwehr Kobenz wurde um 12.37 Uhr zu diesem Einsatz alarmiert und nach Erkunden der Lage mussten die Einsatzkräfte die mehrere hundert Meter lange rutschige Spur mit ca. 40 kg Ölbindemittel binden. Das kontaminierte Bindemittel wurde im Anschluss in mühevoller Handarbeit wieder aufgekehrt. Einsatzende gegen 14 Uhr.