Ölbindearbeiten in Knittelfeld und Kobenz

Ein derzeit noch unbekannter Verursacher hatte in den Abendstunden des 21. November mit seinem Fahrzeug von Knittelfeld über Reifersdorf bis nach Hautzenbichl eine Ölspur gezogen.

 

Die Freiwilligen Feuerwehren Knittelfeld und Kobenz wurden um 20.11 Uhr von der Polizei zu diesem Einsatz alarmiert und die Einsatzkräfte der FF Kobenz mussten in ihrem Einsatzgebiet, vom Kreisverkehr beim Lagerhaus über die L550 bis zum Kreisverkehr L518, ca. 50 kg Ölbindemittel aufbringen und dieses in mühevoller Handarbeit wieder aufkehren.

 

Einsatzende um 22.30 Uhr. Das kontaminierte Ölbindemittel wird im Anschluss einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.