Verkehrsunfall - zwischen Traktor und Mauer eingeklemmt

Am 3. Jänner gegen 12.45 Uhr kam ein Traktor mit Anhänger aus derzeit noch unbekannter Ursache im Ortsgebiet von Kobenz von der Landesstraße ab und fuhr ungebremst gegen die Mauer eines Wirtschaftsgebäudes. Der Lenker wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert und zwischen Traktor und Mauer eingeklemmt.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Kobenz wurde um 12.49 Uhr von der Rettung zu diesem Einsatz alarmiert, sicherten gemeinsam mit der Polizei unverzüglich die Unfallstelle ab und richteten eine Umleitung ein. Während bei der Einsatzstelle sofort ein doppelter Brandschutz aufgebaut wurde, unterstützten weitere Kräfte der Feuerwehr das Rote Kreuz bei der Rettung der eingeklemmten Person. Zum weiteren Transport der verunfallten Person musste der Rettungshubschrauber angefordert werden.

 

Nachdem der schwer verletzte Fahrer des Traktors transportfähig war, konnte er in den Hubschrauber umgelagert und danach ins Krankenhaus geflogen werden.

 

Im Anschluss wurde der Anhänger und der Traktor mittels Seilwinde des Wechselladefahrzeuges der FF Knittelfeld von der Mauer weggezogen und gesichert abgestellt. Abschließend banden die Einsatzkräfte der Feuerwehr ausgeronnenes Öl und Betriebsmittel mit Ölbindemittel und reinigten die Einsatzstelle. Kurz nach 14 Uhr war der Einsatz beendet, die Umleitung konnte wieder aufgehoben werden und die Kameraden rückten ins Rüsthaus ein.