Lkw - Rauchentwicklung und Ölspur

Am 24. April wurde die Freiwillige Feuerwehr Kobenz um 12.16 Uhr zu einem Einsatz auf der L518 in den Kobenzer Ortsteil Hautzenbichl alarmiert. Durch die Info des Notrufers war von einem Fahrzeugbrand auszugehen, deshalb rüsteten sich ein Atemschutztrupp des erstausrückenden Rüstlöschfahrzeuges mit Atemschutz aus, um den vermeintlichen Brand unverzüglich löschen zu können.

 

Beim Eintreffen stellte der Einsatzleiter nach Erkunden der Lage einen technischen Defekt am Lastkraftwagen mit starker Rauchentwicklung fest, welcher keinen Löscheinsatz erforderte. Jedoch war eine große Menge Öl ausgeronnen und die Ölspur zog sich ca. 100m auf der Straße entlang.

 

Unverzüglich wurde die Einsatzstelle abgesperrt und vom Einsatzleiter zur Unterstützung die FF Knittelfeld nachalarmiert. Während der Ölbindearbeiten musste in Absprache mit der Polizei eine örtliche Umleitung eingerichtet werden. Von der Straßenmeisterei Knittelfeld wurden Gefahrenzeichen mit Zusatztafel "Ölspur" aufgestellt um den Fahrzeugverkehr auf die Gefahr aufmerksam zu machen. Abschließend sicherte man den auf dem Radweg abgestellten fahruntauglichen Lkw bis zum Eintreffen des Abschleppwagens mit Verkehrsleitkegel ab, bevor die Einsatzkräfte gegen 13.15 Uhr wieder einrücken konnten.