Florianifeier in Kobenz

Am 29. April feierte die Freiwillige Feuerwehr Kobenz ihren Schutzpatron den Hl. Florian und an diesem frühsommerlichen Sonntag hatte die Feuerwehr neben einem feierlichen Kirchgang auch einige Ehrungen von Kameraden sowie eine Vorführung und Gaumenfreuden für die Bevölkerung zu bieten.

 

Pünktlich um 10 Uhr zogen die Kameraden der Feuerwehr gemeinsam mit den Kindergartenkindern und Pädagoginnen, Fr. Bgm. Eva Leitold, Pater Karl und den Ministranten in die Pfarrkirche ein, wo die Leiterin des Kindergarten Kobenz Susanne Gruber und ihr Team mit den Kindern den Gottesdienst mit Liedern und einem Spiel zur Lesung gestalteten.

 

Zusammen mit der Musikkapelle ging es mit klingendem Spiel zum Rüsthaus, wo die Festveranstaltung mit Ehrungen erfolgte. Nach den Katastropheneinsätzen im August 2017 wurden nachfolgende Kameraden von Bereichskommandant Stellvertreter BR Harald Pöchtrager und Fr. Bürgermeister Eva Leitold  mit der Katastrophenhilfemedaille in Bronze geehrt: OLM Peter Möscher, LM d.F. Michael Grössing, HFM Gerhard Eichholzer, HFM Andreas Friedl, LM Robert Friedl, FM Lukas Kleemaier, LM Martin Hölzl, HFM Robert Hoffelner, LM Manuel Klug, LM d.F. Philipp Kleemaier, BM Markus Puffinger, LM d.V. Stefan Holzegger, HFM Hannes Bichler, HFM Georg Strohhäusl und OFM Michael Putz.

 

Mit der Katastrophenhilfemedaille in Silber wurden OLM d.F. Anton Mayer jun., OFM Klaus Bichler, OLM Christian Friedl, OFM Bernhard Dornig, HFM Thomas Hölzl, HFM Patrick Lackner, LM Peter Demal, LM Peter Persch, LM Richard Pickl-Herk, HBI Werner Holzer und OBI Gerhard Mayer geehrt.

 

Weiters wurde HLM d.V. Hubert Gruber für seine 15-jährige Tätigkeit als Schriftführer mit einem Geschenkskorb gedankt. Er bleibt dem Ausschuss als Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und Homepage erhalten. Im Anschluss wurde von Feuerwehrkommandant HBI Werner Holzer die beiden Neuaufnahmen PFM Michael Gruber und PFM Sebastian Pichler der zahlreich erschienen Bevölkerung von Kobenz vorgestellt.

 

In seiner Rede bedankte sich HBI Holzer besonders bei der Bevölkerung, denn durch den Besuch und die Konsumation beim Glühweinstand im Dezember 2017 konnte die Feuerwehr einen großen Teil des Erlöses (€ 4.000,-) an Hochwasseropfer von Kobenz übergeben. Der Rest wird für den Ankauf von Ausrüstung und Gerät verwendet. Nach der Ansprache von Fr. Bgm. Eva Leitold spielten das Jugendblasorchester und die Musikkapelle Kobenz unter der Leitung von Saskia Zechner zum Frühschoppen, bevor die FF Kobenz in einer Einsatzübung ihre Schlagkraft darstellte.

 

In der vom stv. Feuerwehrkommandanten OBI Gerhard Mayer moderierten Übung wurde ein Verkehrsunfall dargestellt, bei dem ein Radfahrer von einem Auto überrollt wurde. Nach Absicherung der Unfallstelle musste das Unfallfahrzeug gegen Wegrollen gesichert und die eingeklemmte Person nach dem Anheben des Kfz mit den Hebekissen so schonend wie möglich mittels Schaufeltrage gerettet werden.

 

Auch heuer gab es wieder leckere Köstlichkeiten von unserem Küchenteam unter der Leitung von Brigitte Hoffelner sowie Kaffee, Kuchen und kühle Getränke, welche von der zahlreich erschienenen Bevölkerung genossen wurde. Die vielen kleinen Gäste konnten sich bei der Hupfburg so richtig austoben und so verging die Zeit viel zu schnell.