Ölspur in Hautzenbichl

Zu einem schweißtreibenden Einsatz im Kobenzer Ortsteil Hautzenbichl wurde die Freiwillige Feuerwehr Kobenz am 23. Mai um 17.03 Uhr alarmiert.

 

Ein Lkw hatte durch einen technischen Defekt auf der L518 Kobenzerstraße Öl verloren und diese Ölspur zog sich vom Kreisverkehr in Hautzenbichl bis auf Höhe Kornblumenstraße. Aufgabe der Einsatzkräfte war es, unverzüglich den Einsatzbereich abzusperren und während der Ölbindearbeiten musste der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Vom Einsatzleiter wurde weiters die Straßenmeisterei verständigt, welche mit einem Mann die Ölbindearbeiten unterstützte und Warntafeln in diesem Bereich aufstellte. Ebenfalls wurde die Polizei, zwecks Mithilfe bei der Ausforschung des Verursachers, verständigt.

 

Gegen 18.30 Uhr hatten die Einsatzkräfte die schweißtreibenden Ölbindearbeiten beendet, konnten anschließend ins Rüsthaus einrücken und sich bei der Landesleitzentrale wieder als einsatzbereit zurückmelden.