Branddienstleistungsprüfung in Bronze absolviert

Zahlreiche Übungsstunden absolvierte eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Kobenz unter der Anleitung von Ausbildungsbeauftragten BM Thomas Gangl und BM Markus Puffinger, bevor sie am 09. Juni zur Branddienstleistungsprüfung (BDLP) in der Kategorie Bronze in St. Margarethen antrat.

 

Diese Prüfung dient dem Erhalt und der Vertiefung der Kenntnisse im Branddienst und die Gruppe trainiert ein geordnetes, sicheres und zielgerichtetes Zusammenarbeiten bei einem Löschangriff. Bei der Kategorie in Bronze sind die Funktionen schon vorbestimmt und neben der praktischen Prüfung des Löschangriffes müssen die Teilnehmer der Gruppe vorher die Gerätschaften des Kleinlöschfahrzeuges bei geschlossenen Türen dem Bewerter anzeigen. Dabei darf er höchstens eine Handbreite entfernt liegen. Weiters sind von jedem Bewerber Fragen rund um den Branddienst zu beantworten.

 

Der Bereichskommandant OBR Erwin Grangl, der stv. Bereichskommandant BR Harald Pöchtrager, Abschnittskommandant ABI Edmund Plöbst und der stv. Kommandant der FF Kobenz OBI Gerhard Mayer konnten sich von der sehr guten Leistung der angetretenen Gruppe überzeugen.

 

Im Zuge des Antretens zum 1. Bereichsfeuerwehrtag wurden die Urkunden und Leistungsabzeichen an die FF Kobenz übergeben und diese wurden von Feuerwehrkommandant HBI Werner Holzer an die Teilnehmer überreicht.