Brandeinsatz bei Jugend am Werk - Einsatzübung

Zu einer besonderen Einsatzübung rückten am Nachmittag des 13. Oktober die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kobenz aus. Ausgangslage der Übung beim Wohnhaus für die Menschen mit besonderen Bedürfnissen im Kobenzer Ortsteil Hautzenbichl war ein Brand im 1. Obergeschoß, bei dem drei Personen als vermisst gemeldet wurden.

 

Nach Erkundung der Lage durch Einsatzleiter OBI Gerhard Mayer wurde von ihm unverzüglich ein Innenangriff mittels schwerem Atemschutz angeordnet, um die Vermissten zu suchen und aus dem Gebäude zu retten. Ebenfalls ordnete der Einsatzleiter die Errichtung eines Sanitätsplatzes und den Wasserbezug vom nahen Hydranten zum Rüstlöschfahrzeug an.

 

Die drei Atemschutzgeräteträger kämpften sich unter dem Schutz eines Hochdruckrohres durch den dichten künstlichen Rauch und konnten zwei vermisste Personen im 1. OG und eine im Keller auffinden und aus dem Gebäude retten.

 

Nachdem das Übungsszenario abgearbeitet war, traten die Feuerwehrkameraden zur Nachbesprechung an und wurden im Anschluss noch zu einer Jause eingeladen. Dafür ein herzlicher Dank.

Fotos Copyright Jugend am Werk