Gruppenübungen

Die zweiten Gruppenübungen in diesem Jahr, welche jeweils am Vormittag des 24. und 25. November abgehalten wurden, standen ganz im Zeichen der Aus- und Weiterbildung mit Schwergewicht auf Wasserförderung.

 

Ausgangspunkt der Ausbildung war der Löschwasserbehälter in Forst und von dort wurde im Stationsbetrieb die richtige Bedienung der neuen Tragkraftspritze (TS) und Wasserförderung zum Rüstlöschfahrzeug (RLF), Bedienung der Pumpe im RLF bei Relaisbetrieb sowie die richtige Handhabung aller in den Fahrzeugen befindlichen wasserführenden Armaturen (Verteiler, Strahlrohre, Hydroschild, Druckbegrenzungsventil) gelehrt.

 

Ziel dieser Gruppenübungen war es, die in der Ausbildung gelehrten Themen für die Wasserförderung wieder aufzufrischen und zu erweitern, um im Falle eines Brandeinsatzes rasch und effektiv helfen zu können.