Einsätze bei der F1 am REd Bull Ring und erhöhte Bereitschaft im Rüsthaus

Die Freiwillige Feuerwehr Kobenz unterstützte die Veranstaltung rund um die Formel 1 am Red Bull Ring und war dabei an zwei Tagen mit jeweils einer Mannschaft eingesetzt.

 

Am Freitag, dem 8. Juli hatte HBI Werner Holzer das Kommando über die Tagschicht im Sektor Zugskommando Ost über und hier unterstütze ihn LM d.V. Robert Demal in der Einsatzleitung.

 

Am Samstag war das HLF 1 mit 6 Kameraden unter dem Kommando von OBI Gerhard Mayer am Zugskommando Ost in der Tagschicht eingeteilt. Dabei übernahm die Mannschaft mit dem Einsatzfahrzeug im Sektor Streifenfahrten und sorgte so mit zahlreichen anderen Einsatzkräften für einen reibungslosen und sicheren Ablauf der Veranstaltung. Eine Alarmierung zu einem Fritteusenbrand wurde bei der Anfahrt storniert, da andere Feuerwehreinsatzkräfte den Brand schon unter Kontrolle gebracht hatten. Der restliche Tag verlief relativ ruhig - zahlreiche Besucher:innen mussten jedoch mit Schnittverletzungen und Kreislaufproblemen erstversorgt und anschließend dem Roten Kreuz übergeben werden. 

 

Am Sonntag wurde während des Tages traditionell wieder eine erhöhte Bereitschaft im Rüsthaus eingenommen. Dabei zauberte uns LM Franz Kleemaier Leckeres vom Kistenbratl auf das Teller und mit Frau/Freundin sowie zahlreichen Kindern ließ man das Rennwochenende zum Glück ruhig ausklingen.